Leichtathletik in Moosburg
Leichtathletik in Moosburg 

Aktuell: Zweimal Bronze und einmal silber! Mädchen-Staffel, Hannah Schreiber und Manuel Heckner Erfolgreich! 

Die 14jährige Moosburgerin Hannah Schreiber war bei den Südbayerischen Leichtathletik-Meisterschaften der Klasse U16 erfolgreich. Über 800 Meter begann sie auf der ersten der vier Runden deutlich zu schnell, was das Rennen auf den letzten Metern zu einem harten Kampf werden ließ. Am Ende war sie sichtlich erschöpft und konnte sich in immer noch sehr guten 2:33 Minuten Platz drei und damit die Bronzemedaille sichern.

Auch Konstantin Ambros war nach längerer Abstinenz wieder am Start. In der Klasse U20 sprintete er die 200 Meter-Distanz in soliden 25,52 Sekunden.   

 

Zwei weitere Medaillen haben die jungen Moosburger Leichtathletik-Aktiven bei den Südbayerischen Hallenmeisterschaften der Klasse U18 eingefahren:

 

Die erstmals nominierte 4*200m-Staffel der weiblichen Klasse U18 sprintete in 1:55 Minuten zu Bronze, dabei wurde das Team um Maximiliane Kerscher (Jahrgang 2004), Pia Elfinger (2003) und Celina Holzner (2004) von Startläuferin Laetitia Saalmüller (2005) vom TSV Isen ergänzt, die Isens Trainer Bernhard Altvater nominiert hatte. Der Teamgeist stimmte und die Mädchen freuten sich sehr über diesen Erfolg.

 

Manuel Heckner (2003) wagte sich anschließend auf die 3000 Meter, in der Münchner Werner-von-Linde-Halle bedeutete dies, dass 15 Runden a 200 Meter zu laufen waren. Nach etwas zu schnellem Beginn und insgesamt genau elf kämpferischen und anstrengenden Minuten hatte er die Silbermedaille in seiner Klasse U18 sicher.

 

Bereits am Morgen des Wettkampftages liefen drei junge Aktive aus Moosburg beim zweiten Teil der Ismaninger Winterlaufserie mit. Theresa Schmid (2008) absolvierte die rund 1500 Meter in sehr starken 5:30 Minuten, der Gesamtsieg aus allen drei Läufen ist ihr kaum noch zu nehmen. Florian Zapf (2011, 6:41) und Nella Mikulicova (2010, 7:16) überzeugten ebenso und wurden in ihren Altersklassen Vierter bzw. Fünfte.  

KLeines Jubiläum 2019: FÜNF Jahre Leichtathletik

Einiges getan hat sich in den letzten fünf Jahren in Sachen Leichtathletik. Im Frühjahr 2014 begannen die Planungen und erste Trainings, bevor kurz nach den Sommerferien dann schon der erste Wettkampf in München auf dem Plan stand. Seither haben die Moosburger rund 100 Wettkämpfe der verschiedensten Art bestritten. 

 

Die Palette reichte dabei von kleineren und größeren Volks- und Straßenläufen bishin zu diversen Meisterschaften. An Erfolgen mangelte es nicht: Zahlreiche Medaillen und Top-Ten-Pätze erkämpften sich die Moosburger Aktiven bei Kreis- sowie ober- und südbayerischen bzw. den bayerischen Meisterschaften. Der Schwerpunkt lag zumeist auf den verschiedenen Sprint- und Laufdisziplinen, aber auch im Fünfkampf, im Hoch- und Weitsprung, im Diskus- und Speerwurf sowie im Kugelstoßen sind starke Resultate erzielt worden. Zu den Höhepunkten zählten auch die Staffeln im Mädchen- und Jungenbereich, welche die Moosburger stellen konnten. 

 

Die Grundlage für ihr erfolgreiches Abschneiden erwarben die Athleten in vielen Trainings, die häufig im Freien bei jeder Witterung stattfanden. Für Trainer Alexander Pschorr bestand darin die größte Leistung. Bei Kälte, Wind und Regen regelmäßig auch draußen zu trainieren, das machen und schaffen schließlich nicht viele. Insgesamt vier Trainingslager haben die Moosburger durchgeführt: Neben einem regionalen im Moosburger und Dingolfinger Raum ging es nach Sigmaringen, nach Salzburg und ins tschechische Budweis. Auch heuer soll es nochmal ein Trainingslager geben,  die Aktiven fahren nach Lindau an den Bodensee. 

 

Ihre soziale Funktion hat die Gruppe mit Sicherheit erfüllt, denn es entstanden etliche neue Bekannt- und nicht wenige neue Freundschaften. Die Wettkampfberichte der jüngeren Vergangenheit sind auf dieser Homepage einzusehen. Moosburg, April 2019.    

SG Moosburg

 

Leichtathletik

 

Pia Elfinger 

 

Alexander Pschorr

 

Mobil: 0157 58 238 417

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Pschorr